Drupal CMS

Was ist Drupal?

Drupal ist eines der am weitesten verbreiteten Content-Management-Systeme weltweit. Als Entwicklungs-Framework lässt sich damit nahezu jede Internetanwendung schnell und qualitativ hochwertig realisieren.

Drupal ist Open-Source-Software, die von einer Community von über 630.000 Anwendern, Entwicklern und Unternehmen unterstützt und weiterentwickelt wird.

Wer setzt es ein?

Das System wächst mit der Aufgabe: Unternehmen setzen es ein, um sich im Web zu präsentieren und mit ihren Kunden in Dialog zu treten oder eCommerce zu betreiben. Drupal wird auch von Medienkonzernen, Regierungen und Nichtregierungsorganisationen verwendet. Einige bekanntere Drupal-Projekte im Netz kann man sich auf Drupal Showcase anschauen.

Vorteile

  • Quelloffene Software ohne Lizenzkosten
  • Große Verbreitung und basierend auf Standard-Webtechnologie (PHP)
  • Modulares System und saubere Schnittstellen
  • Reichhaltiges Angebot an kommerziellen Dienstleistern weltweit
  • Große und aktive Community von Anwendern und Entwicklern
  • Gute Zukunftsaussichten, stärkstes Wachstum unter den vier größten CMS-Systemen

Die Geschichte

Dries Buytaert hat im Jahr 1999 mit der Entwicklung der Drupal-Software begonnen. Innerhalb kurzer Zeit begannen sich immer mehr Anwender für das System zu interessieren und auch Weiterentwicklungen beizusteuern, also wurde das Projekt als Open-Source für die Allgemeinheit geöffnet. Drupal.org ging 2001 online, und nach den ersten internationalen Konferenzen in 2005 fand das Projekt weltweite Beachtung und immer stärkere Verbreitung.

Weitere Informationen

Hier finden Sie weitere Link-Tipps zu Drupal.